Fahrten als Werbungskosten in der Ausbildung

Für Auszubildende stellt sich die Frage, ob sie ihre Fahrten zum Ausbildungsbetrieb nach Reisekostengrundsätzen mit 30 Cent pro gefahrenem Kilometer ansetzen können. Bisher erkennt das Finanzamt nur die Entfernungspauschale an. Zumindest für Studenten und ihre Fahrten zur Hochschule/Universität hat der Bundesfinanzhof die 30 Cent pro Kilometer angewandt.
(BFH, Urteil vom 9.2.2012, Az. VI R 44/10)

Comments are closed.